Dr. Susanne Körner
Entwicklungsdiagnostische, Pädagogische und Heilpädagogische Praxis für Kinder Wien
Diagnostik - Beratung - Begleitung

Jin Shin Jyutsu – Weisheit aus dem Osten



In meiner Arbeit greife ich gerne auf alte Techniken zurück, die für inneren Ausgleich sorgen. In der heutigen Zeit in der schon junge Kinder einer Vielfalt an Medien begegnen ist es umso wichiger zur Ruhe zu kommen.
Der hier beschriebene Ansatz gefällt mir deshalb so gut, weil er so einfach durchführbar ist und von jedem Menschen in jeder Situation durchgeführt werden kann.

Gerne möchte ich Jin Shin Jytsu näher vorstellen.
Das Buch von Waltraud Riegger-Krause: Jin Shin Jyutsu bietet eine gute allgemeine Einleitung mit Hintergrundwissen und danach einfachste wirkungsvolle Übungen für den Alltag.

Jin Shin Jyutsu ist eine ganz alte Tradition aus Japan, die dort von jedem Menschen ganz selbstverständlich ausgeübt wurde. Anfang des letzten Jahrhunderts wurde sie von Jiro Murai wieder entdeckt.

Das Wissen dieser japanischen Kunst zur Heilung und Harmonisierung wurde seit langer Zeit mündlich weitergegeben.


Murai entwickelte daraus eine Lebenskunst, die er zunächst die „Kunst des Glücklichseins“ nannte.
Nach weiteren Jahren der Forschung und Anwendung beobachtete er, dass sie die Lebensqualität der Menschen bis ins hohe Alter verbesserte und Leiden linderte.
So nannte er sie die „Kunst der Langlebigkeit“ und, etwas später, die „Kunst der Güte“, bevor er den Namen „Jin Shin Jyutsu“ fand. Der Name (sprich Dschin Shin Dschiutsu) stammt aus dem Japanischen; „Jin“ bedeutet (mitfühlender, wissender) Mensch, „Shin“ „Schöpfer“ oder „Geist Gottes“ und „Jyutsu“ „Kunst“.

Eine Lebenskunst
Juro Murai nannte Jin Shin Jyutsu eine Lebenskunst.
Grundlage ist die Ausrichtung auf Positives im Leben - nicht das Klagen über das was nicht gelingt, sondern den Blick auf all die vielen guten Kleinigkeiten in jeder Situation sehen.

Der erste Schritt der dazu ntowendig ist, ist die Wahrnehmung!

Jin Shin Jyutsu ist die Kunst, MICH SELBST ZU ERKENNEN, also mich selbst wahrzunehmen.

Es hilft nicht nur dem Körper, ins Gleichgewicht zu kommen, sondern auch der Seele und dem Geist. Dazu eine passende Aussage von Paracelsus: „Der Mensch enthält in sich alles Wissen und alle Weisheit, die zur Heilung erforderlich sind.“

Mich selbst kennen lernen, mir helfen lernen
Ich erlebe immer wieder in meiner Praxis, dass Menschen eigentlich wissen, was sie brauchen; und doch ist es schwierig, diese Bedürfnisse auch zu leben!

Oft brauchen Menschen einen sichtbaren körperlichen Grund, also eine Krankheit, um ihrer Umgebung und sich selbst zu zeigen, dass sie eine Pause brauchen. Dann werden sie plötzlich krank, und jeder kann es sehen. damit werden sie eigentlich von ihrem Körper gezwungen endlich auf ihn zu schauen und ihn auch wahrzunehmen! Krankheit ist oft ein Warnsignal des Körpers, wenn Missbrauch stattgefunden hat!

Die Amerikanerin Mary Burmeister, die japanische Wurzeln hatte, begann sich intensiv mit der alten Heilkunst zu beschäftigen. Sie brachte begeistert diese Lehre zu uns in die Westliche Welt.

Was ist Jin Shin Jyutsu? Was passiert da konkret?
Jin Shin Jyutsu ist ein uns angeborenes Wissen.
Alles, was wir für Harmonie und Gleichgewicht im Leben brauchen, liegt in uns. Wahres Glück ist ein Zustand der Seele!

Das Geheimnis unserer Hände - Das sogenannte „Strömen“ Es werden bestimmte Punkte am Körper berührt um Aktivierung dieser „Zonen“ und wofür diese stehen, zu bewirken. So kann beispielsweise die Konzentrationsfähigkeit oder das Selbstwertgefühl unterstützt werden.
Ein Kind legt dabei sanft seine Hände auf bestimmte Punkte, atmet dabei ruhig und versucht sich zu entspannen. Nach einigen Minuten sollte ein leichtes Pulsieren einsetzen, dann werden die Positionen der Hände verändert, oder die Übung wird beendet. Unsere Hände kann man dabei mit Starthilfekabel bei einer leeren Batterie vergleichen. Sie laden wider auf.

Das Strömen ist so einfach und das macht es auch für meine Arbeit mit Kindern und Jugendlichen so wertvoll! Es ist einfach überall einsetzbar ohne großen Aufwand.

(vgl. gesamter Infotext oberhalb S.6ff Waltraud Riegger-Krause: Jin Shin Jyutsu; Alice Burmeister und Tom Monte: Heilende Berührung)


Lesetipp für Eltern:
Felicitas Waldeck: Jin Shin Jyutsu, Nymphenburger Verlag


Weitere hier erklärte Entspannungstechniken:

(c) 2019 Dr. Susanne Körner - Entwicklungsdiagnostische, Pädagogische und Heilpädagogische Praxis für Kinder - Diagnostik / Beratung / Begleitung